Dass der TTC Lorchhausen bei seiner Nachwuchsarbeit auf dem richtigen Weg ist, zeigte sich bei den Kreisendranglistenspielen der männlichen Altersklassen insbesondere bei den Jüngsten.

In der Klasse J 11 stellte der TTC Lorchhausen vier der insgesamt sieben qualifizierten Starter. Der Titel ging allerdings an den favorisierten Lasse Raab vom SV Erbach, der sich den Titel vor Tino Seidel vom TV Bad Schwalbach sicherte. Lukas Ziesen vom TTC Lorchhausen wurde dritter, gefolgt von seinen Vereinskameraden Pavle Smrzlic, Felix Zell und Philipp D. Nies. Siebter wurde Kilian Schäfer von der TG Oberjosbach.

Fast schon sensationell hatte sich der J 15 – Spieler Mats Glaßner für die Endrangliste der Klasse J 18 qualifiziert. Hier konnte er gegen die erheblich höher eingestuften Gegner zeitweise gut mithalten aber letztlich keine Erfolge feiern.

Schade für Mathias Weiler und Julian Nies, die sich in ihren Altersklassen ebenfalls qualifiziert hatten, aber wegen Erkrankung absagen mussten.